Das Profil "Alte Menschen in Löhne"

Wie in jedem Schuljahr fand auch in diesem Jahr wieder das Profil „Alte Menschen in Löhne“ statt. Wir – Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe - haben daran teilgenommen.

Wir bedanken uns vor allem bei de Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Eduard-Kuhlo- und St. Laurentius-Heims in Löhne- Gohfeld. Sie haben uns einen Einblick in ihre Tätigkeiten gegeben, uns Berührungsängste mit älteren Menschen genommen und einen Umgang mit der Demenz vermittelt.

Dafür haben wir unsere schönsten Erlebnisse und die Momente, die uns besonders bewegt haben, zusammengefasst.

Mein schönstes Erlebnis:

„Der Spaziergang mit einer Dame im Rollstuhl. Wir haben uns über alte Zeiten unterhalten.“ (Gizemcan)

„Das Gespräch mit einem älteren Mann, der uns seine Kriegserfahrungen erzählte“. (Tugce)

„Eine Bewohnerin hat sich sehr gefreut als wir an einem Mittwoch kamen und das habe ich gemerkt.“ (Marie)

"Als wir mit den Bewohnerinnen und Bewohnern zu Weihnachten Kekse gebacken haben.“ (Ezgi)

„Eine Bewohnerin hat vor Freude geweint, als ich Schokolade mitbrachte.“ (Pia)

„Das Kuchenessen und Kaffeetrinken immer zur selben Zeit hat mir gut gefallen. Ich habe gemerkt, dass des ihnen gut tat in Gesellschaft zu sein und Rituale zu haben.“ (Helen)

„Das gemeinsame Basteln mit den Bewohnern hat mir besonders gut gefallen. Es war ein schönes Gefühl helfen zu können.“ (Jana/Tamira)

Das hat mich am meisten bewegt:

„Als eine Bewohnerin immer weinte, weil sie nicht wusste, wie sie nach Hause kommen soll, wo sie wohnt und wo ihr Sohn gerade ist. Da musste ich fast mit weinen“. (Tamira)

„Als sich eine Frau mit mir unterhalten wollte, aber kein Deutsch spricht.“ (Ezgi)

„Zu sehen, wie hilflos manche Bewohner waren.“ (Marie)

„Zu sehen, wie sich die Bewohner über Kleinigkeiten freuen.“ (Pia)

Infos zum Profil:

Zeit:

jeden Mittwoch in der Zeit von 14:30 Uhr bis 15.30 Uhr

Tätigkeiten:

mit den Bewohnerinnen und Bewohnern basteln, spazieren gehen, spielen, kochen, unterhalten und ihnen Essen anreichen.

Das solltest du mitbringen:

Selbstständigkeit, Offenheit, Motivation, Kontaktfreudigkeit, gute Laune und Respekt

Am 20.05.2015 wurden wir mit einem Zertifikat während der Auszeichnungsfeier belohnt.