Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zielt auf „die Gestaltung einer ökologisch verträglichen, wirtschaftlich leistungsfähigen und sozial gerechten Umwelt und Gesellschaft“,

Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer haben sich eindrucksvoll im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ engagiert und vorbildhaft zur Förderung der Qualität von Unterricht und Schule beigetragen.

in der die Lebensqualität gesichert ist, ohne dass die Gestaltungsmöglichkeiten zukünftiger Generationen beeinträchtigt werden.

Gemeinsam überlegen wir:
Vor welchen ökonomischen, ökologischen und sozialen Herausforderung stehen wir jetzt und in Zukunft? Aus den Antworten leiten wir Handlungskonsequenzen ab:

Global denken – lokal handeln

und setzen diese in unserer Schule um.
Im Juli 2008 erhielt unsere Schule die Auszeichnung „Schule der Zukunft in NRW“, denn Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer haben sich eindrucksvoll im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ engagiert und vorbildhaft zur Förderung der Qualität von Unterricht und Schule beigetragen. 

Dabei können wir auf die Unterstützung unserer Kooperationspartnern, Eltern und Freunden und Fördern bauen. In der Zusammenarbeit erfahren die Schülerinnen und Schüler, dass das Lernen durch Engagement Anerkennung findet und zu einer großen persönlichen Zufriedenheit führt. Der konkrete Nutzen dieses Engagement zeigt sich meist recht schnell und ist für alle erfahrbar. Wir stärken so auch die Bereitschaft unserer Schülerinnen und Schüler, sich aktiv in unserer und für unsere Gesellschaft zu engagieren.

Projekte: Schule der Zukunft

Bildung für nachhaltige Entwicklung an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule der Stadt Löhne

 

Lernen durch Engagement:

  • Schule ohne Rassismus
  • Streitschlichtung
  • Begegnungen: Menschen mit Handicaps
  • Begegnungen: Senioren und Seniorinnen
  • Schülerfirma Mc Blei
  • Schülergenossenschaft McSnack eSG
  • Fahrradwerkstatt
  • Schulsanitäter
  • Schüler helfen Schülern (Lerncoaching)
  • Busbegleiter
  • Berufsorientierung und Lebensplanungs-Coaches 

 

Umweltdetektive:

  • Renaturierung des Ostscheider Baches
  • Papierwerkstatt am Kinderschutztag der Stadt Löhne
  • Bau von Nisthilfen für das Schulgelände und die Ulenburger Allee
  • Radio-Feature  „Dem Lärm auf der Spur“
  • Schulwettbewerb „Wer wird Energiesparmeistern?“
  • Film „Raumschiff Erde“ Teil 2 (Erstellung eines Lehrfilms „Windkraftanlage und Sonnenkollektoren an unserer Schule“).
  • Teilnahme an den Löhner Klimaschutztagen

 

Beispiele aus dem Bereich Ökonomie:

  • Mülltrennung (Kosteneinsparung)
  • Energiewächter in allen Klassen
  • Betriebspraktika
  • Kooperation mit lokalen Unternehmen (Hettich)
  • Bewerbungstraining mit Unternehmensvertretern
  • Zukunftstag („Girls‘ Day)

 

Beispiele aus dem Bereich Ökologie:

  • Mülltrennung in der Schule
  • Verwendung von Recyclingmaterialien durch Lehrer, Schüler, Verwaltung (Walderhaltung)
  • Umweltcheck (Verringerung von Emissionen)
  • Sonnenkollektoren für die Mensa
  • Windrad
  • Bau von Nistkästen (Artenvielfalt, Bekämpfung der Kastanienminiermotte)
  • Renaturierung des Ostscheider Baches

 

Beispiele aus dem Bereich Soziales:

  • Streitschlichtung
  • Gemeinschaftsregeln
  • Bildungs- und Erziehungsverträge
  • Lernbegleiter: Arbeits- und Sozialverhalten
  • Suchtprävention
  • Gesundheitssport

 

Partnerschaften:

  • Trinkuntersuchung auf Nitrat in Deutschland und Polen (je 12 Schüler, Jg. 12 aus Löhne und Mielec/Polen)
  • Sponsorenlauf für die Schule in Condega

 

Beispiele aus dem Fachunterricht:

  • Projektunterricht (Wahlpflicht) Jg. 10 „Alternative Energie – Bau von Sonnenkollektoren zur Brauchwassererwärmung“ :  Sonnenkollektoranlage
  • Kunstprojekt in Jg. 7:  Regenwald
  • WP NW Kurs Jg. 8: Bau eines Insektenhotels

 

Geplante Vorhaben:

  • Schulpartnerschaft mit einer Schule in Afrika
  • Weiterentwicklung des fächerübergreifenden BnE-Curriculums
  • Photovoltaikanlage
  • Aufbau einer Schul-Imkerei (ab Frühjahr 2015)