BBG - MINT Schule NRW


2013 wurde die BBG als MINT Schule NRW zertifiziert. Sie gehört damit dem MINT Schulnetzwerk an, das sich regelmäßig über Methoden, Materialien und Inhalte des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts sowie über Angebote zur Berufsorientierung mit naturwissenschaftlich-technischer und handwerklich-technischer Ausprägung austauscht.


Seit 2011 ist unsere Schule Mitglied im Verein experiMINT e.V. und an der Entwicklung von MINT-Unterrichtsmodulen beteiligt. Vor allem das MINT-Mobil wird genutzt, um Versuche zur alternativen Energiegewinnung mit Schülerinnen und Schülern durchzuführen. In Zukunft soll diese Kooperation noch vertieft werden; unsere Schule ist zudem im Vorstand des Vereins vertreten.


Unsere Mint-Angebote

  • M wie Mathematik
    • In Mathematik bieten wir den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, am jährlich stattfindenden Schulwettbewerb Mathematik und der Mathematik-Olympiade teilzunehmen sowie in der Schülerakademie Mathematik OWL mitzuarbeiten, die über einen Zeitraum von je drei Tagen für Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 6 und 9 angeboten wird.

  • I wie Informatik
    • Im IT-Bereich werden Schülerinnen und Schüler in den Doppeljahrgängen in die Software-Anwendung eingeführt. Dabei entstehen z.B. die Schülerzeitung, Geschichtenbücher, aber auch eigene Websites. Die PC-Werkstatt „Aus 3 mach 2“ wendet sich an Schülerinnen und Schüler, deren Interessen auf den elektrotechnischen Bereich ausgerichtet sind.
  • N wie Naturwissenschaften
    • Im naturwissenschaftlichen Bereich bilden wir Schülerinnen und Schüler zu „Laborhelfern“ aus. In ihrer AG experimentieren sie unter Anleitung und assistieren dann z.B. im Fachunterricht bei besonders schwierigen Experimenten.
    • Im Wahlpflichtbereich Naturwissenschaften erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende Kenntnisse für eine zukünftige Ausbildung in entsprechenden Berufsfeldern.
    • In der Sekundarstufe II können die Schülerinnen und Schüler im Schwerpunkt Umwelt (LK Biologie und GK Chemie) ihr in der Sekundarstufe I ausgebildetes individuelles Profil vertiefen. Im Projektkurs Naturwissenschaften führen sie selbstgesteuert und eigeninitiativ chemische und biologische Untersuchungen durch, aus denen Facharbeiten z. B. zum Nitratgehalt in Böden oder zur Chemie in Lebensmitteln entstehen.
    • Beim offenen Angebot „Girls only“ finden Mädchen ein Experimentierfeld nach ihren Interessen und Wünschen. Am Tag der offenen Tür oder am Abend der Naturwissenschaften stellen sie dann einem breiten Publikum ihre Ergebnisse vor.
    • „Biologie total“ ist ein weiteres Mittagspausen-Angebot, das die Interessen der Schülerinnen und Schüler vor allem im Umgang mit Tieren und Pflanzen aufgreift.
    • Die „Umweltdetektive“ der Schule kontrollieren den Energieverbrauch der Schule, sei es im Kopierraum oder in den Klassenräumen. Im jährlichen Energiesparwettbewerb zeichnen sie die ressourcenbewussteste Klasse aus. Auch in Löhne engagieren sich die Umweltdetektive.
      Die Kastanienbäume entlang der Ulenburger Allee statteten sie mit Nistkästen aus. Schon seit Jahren nehmen sie an der „Aktion Saubere Landschaft“ der Stadt Löhne teil.
      Auf die Initiative der Umweltdetektive geht auch das neueste Schulprojekt zurück: Das Projekt Schulimkerei wird den Schulgarten mit den ersten eigenen Bienenvölker bereichern.
    • Der NanoTruck,das Biotechnikum, die Expedition N, das Einsteinmobil der Universität Tübingen und das Experimintmobil sind Elemente des MINT-Unterrichts. Sie tragen dazu bei, dass regelmäßig Schülerinnen und Schüler an der Internationalen JuniorScienceOlympiade und den Olympiaden in den naturwissenschaftlichen Fächern teilnehmen.
  • T wie Technik
    • In der Technikwerkstatt finden Schülerinnen und Schüler vielerlei Angebote, Werkstücke aus Holz oder Metall zu fertigen. Dabei entstehen z.B. Kerzen- oder Stifteständer, aber auch kleine Strandsegler oder „eigenwillige“ Automodelle.
    • Die Fahrradwerkstatt ist ein Service-Angebot interessierter Schülerinnen und Schüler. Sie beheben Sicherheitsmängel oder reparieren Schäden an den Fahrrädern ihrer Mitschüler und Mitschülerinnen.
    • Im Wahlpflichtbereich Arbeitslehre/Technik erwerben die Schülerinnen und Schüler grundlegende Kenntnisse für eine zukünftige Ausbildung in entsprechenden Berufsfeldern.