Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe setzt die Bildungsarbeit der Sekundarstufe I fort und hat das Ziel, auf die hohen Anforderungen, die nach der Schule in Studium, Beruf und Gesellschaft gestellt werden, vorzubereiten. Alle Schülerinnen und Schüler, die am Ende des 10. Jahrgangs den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erwerben, erfüllen die Aufnahmebedingungen.

In unserer Oberstufe möchten wir das pädagogische Profil unserer Sekundarstufe I wie fächerübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht und die Zusammenarbeit mit Betrieben und anderen Institutionen fortführen, sodass weiterhin eine Verbindung zwischen Schule und Leben, Erwartungen der Gesellschaft bzw. Wirtschaft und persönlichen Lebensvorstellungen geschaffen wird.

Deshalb haben wir unserer Oberstufe ein Profil gegeben: Informationen zu diesen Lernschwerpunkten, in denen ab der Jahrgangsstufe 11 in Unterricht, Projekten und Praktika gearbeitet wird, finden Sie unter Kultur, Gesellschaft bzw. Umwelt.

Allgemeine Informationen über die gymnasiale Oberstufe, detaillierte Hinweise zum Kursangebot und zur Kurswahl und über die weiteren im Verlauf der Oberstufe zu treffenden Entscheidungen findet man in der Informationsbroschüre Gymnasiale Oberstufe.

A. Davidheimann, Oberstufenleiter (Tel. 05732/9765-19)